Freitags-abend im Pantheon

zum ersten Mal wieder
am 25. September, 20.30 Uhr
mit Toni Ming Geiger, Klavier


der Band Schank und
DJ Tobby Ortmann

Im Jahr 2020 gibt es auch einen neuen DJ bei den neue Live BEETz: Resident-DJ: DJ Tobby Ortmann. Mit 14 Jahren legte er schon in einer Diskothek auf, obwohl das Eintrittsalter 16 war. Seine Liebe zur Musik packte ihn eben sehr früh. Die Liebe ist all die Jahre geblieben, aber die Orte haben gewechselt. Heute legt DJ Tobby Lolli z.B. für die Int. Academy of Television Arts & Sciences (iEMMY) im Berliner China-Club, beim Fotobookfestival Oslo oder beim Filmpreis der Stadt Köln auf. Und ab sofort bei den Live BEETz im Pantheon.

nächster Termin:

Freitag, 30. Oktober 2020:
Sue Schlotte, Cello


Freitag, 27. November 2020:
Felix Wahl, Klavier









Zum Jubiläumsjahr stehen live BEETz 
unter der Schirmherrschaft 
der Pianistin Susanne Kessel


Jeden letzten Freitag im Monat ab ca. 22.30 Uhr (manchmal uch früher)Pantheon, Netzwerk Ludwig van B. und Popfarm NRW laden alle Nachtschwärmer einmal im Monat in der Lounge des Pantheon Theater zum neuen Late-night-Format: Es treffen sich dort live und in Farbe Musiker und Musikstücke aus drei scheinbar unvereinbaren musikalischen Welten: Klassik, Pop und Electro Sound nehmen einen respektvollen Dialog miteinander auf, ohne sich zu vermischen - auf Augenhöhe, auf einer Bühne. Ohne Konventionen, ohne dresscode, ohne Trennung der sonst so strikt getrennten Welten von Hoch- und Subkultur werden gegenseitig Türen in je eigene musikalische Räume geöffnet. Im verzaubernden Ambiente der Pantheon-Lounge bieten spannende und handverlesene Musiker ein Live-Ohren-Kino, das man in diesem Mix eigentlich nur in Weltmetropolen wie Berlin oder London verorten würde. Dazu gibts die handgemixten Drinks von Barkeeper Marius Trovik.
Im Beethovenjahr hat das für die "Klassiker" zuständige Netzwerk mal nicht den Nachwuchs, sondern herausragende Musiker aus Bonn eingeladen:

Am Freitag, 31. Januar 2020, ab ca. 22.30 Uhr:
Susanne Kessel, Pianistin, 
und Schirmherrin der live BEETz 2020
mit Beiträgen aus ihrem Kompositionsprojekt 250 piano pieces for Beethoven 


Im Jahr 2020 gibt es auch einen neuen DJ bei den neue Live BEETz: Resident-DJ: DJ Tobby Ortmann. Mit 14 Jahren legte er schon in einer Discothek auf, obwohl das Eintrittsalter 16 war. Seine Liebe zur Musik packte ihn eben sehr früh. Die Liebe ist all die Jahre geblieben, aber die Orte haben gewechselt. Heute legt DJ Tobby Lolli z.B. für die Int. Academy of Television Arts & Sciences (iEMMY) im Berliner China-Club, beim Fotobookfestival Oslo oder beim Filmpreis der Stadt Köln auf. Und ab sofort bei den Live BEETz im Pantheon.

Für den Pop im Januar-Termin tritt die Singer/Songwriterin Christina Lux an. 
Was sie macht?  Soulflolkphilosophies de LUXe



Am Freitag 28. Februar, ab ca. 22.30 Uhr
Efrain Gonzalez, Tenor und Christine Gerwig, Klavier
Der mexikanische Tenor und die Pianistin präsentieren ein Programm, das einen Bogen von Beethoven bis Tango spannt. Lateinamerikanische Folklore, schwungvolle spanische Rhythmen, französische und englische Lieder zum Träumen ...



Authentischen Piano-Pop aus dem Herzen des Ruhrgebiets spielt und singt Bastian Korn,  Pop-Sänger aus Essen. 
Er bringt Songs von Elton John, Beatles, Marvin Raye und Eigenkompositionen mit. 




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



zu den weiteren Terminen werden die Künstler noch bekannt gegeben:











2019:-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 28. Juni, 22.30 Uhr
Klassik: Benyamin Nuss, Klavier
Jazz: Konstantin Reinfeld, Mundharmonika
DJ/Electrica: DJ Dr. Green

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die bisherigen Termine:

Mittwoch (aus Anlass der Theaternacht) 29. Mai, 22.30 Uhr
Klassik: Leonhard Dering, Klavier
Pop: NN

DJ/Electrica: DJ Dr. Green

Freitag, 26. April,  22.30 Uhr
Klassik: Judith Stapf, Violine
Pop: Albrecht Koch

DJ/Electrica: DJ Dr. Green

Freitag, 29. März, 22.30 Uhr
Klassik: Andrei Gologan, Klavier
HipHop: Simon Grohé
DJ/Electrica: DJ Dr. Green

Freitag, 22. Februar, 22.30 Uhr
Klassik: Jakob Niller, Akkordeon
HipHop: Drehmoment
DJ/Electrica: DJ Dr. Green

Freitag, 25. Januar, 22.30 Uhr
im Pantheon (Beuel, Siegburger Str. 42)
Klassik: Armen-Levon Manaseryan, Klavier
Pop: Christina Lux, Vocals, Gitarre
DJ/Electrica: DJ Dr. Green

26. Dezember 2018, ausnahmsweise 20.30 Uhr:
Klassik: Gero Körner, Klavier
Pop/Jazz: FloorJivers
DJ/Electrica: DJ Dr. Green

Freitag, 30.11. 2018, 22.30 Uhr
Daniel Noll (Harfe), Markus Segschneider (Fingerstyle-Gitarre), DJ Dr. Green

Bildergebnis für Daniel noll harfe


Bildergebnis für markus segschneider

Programm am Freitag, 28.12. 2018, 20.30 Uhr Achtung: ausnahmsweise früher
auf vielfachen Wunsch: Paul Rittel (Violoncello), Gero Körner u.a.

Der Eintritt ist jeweils frei!!

Freitag, 31. August, 23.00 Uhr mit Paul Rittel, Violoncello, Anne Haigis Rock und DJ Dr. Green
Programm am 31.8.2018
‚PR‘ ist der Künstlername für das Großprojekt des jungen Cellisten Paul Rittel. Der lässt sich einerseits als künstlerischer Auftragsnehmer „buchen“, andererseits sucht er als ‚PR‘ nach der ultimativen künstlerischen Selbst­verwirklichung ohne Kompromisse. Obwohl er bei den live BEETz als „PR‘ antritt, wendet er sich hier – nach einigem Abstand zu den klassischen Anfängen in seiner Instrumental­ausbildung mal wieder der Tradition zu. – Freilich dem besten, was diese Tradition aufzubieten hat: einer der 6 Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach.
Die Bonner Rocklegende Anne Haigis interpretiert Musik nicht nur – sie fühlt, sie lebt sie. Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis hin zu Gospel und Folk, Genres, mit denen sie von jeher tief verwurzelt ist. Stil, Können und Ausstrahlung - Anne Haigis und ihre unverwechselbare, mal raue, mal sanfte und stets kraftvolle Stimme besitzt jene künstlerische Güteklasse, die den Zuhörern unvergesslich in Kopf und Herz haften bleibt. „Und dann natürlich dieser besondere Zauber dank Annes ungezwungener, natürlicher Art: Ein Konzert mit der vielseitigen Musikerin fühlt sich  auch immer an wie ein Abend unter Freunden.“




Seit Anfang der 90er Jahre wirkt Axel Erbstößer aka Dr. Green in der Kölner elektronischen Musikszene als DJ und Producer mit. Die Gründung des Labels und der gleichnamigen Dub-Techno Combo SALZ erregte sofort großes Interesse und sorgte für ein internationales Standing. Aber es gibt auch viele Berührungspunkte zu anderen Kölner Label wie Traum Schallplatten, Kompakt, Treibstoff, Trapez, Telrae auf denen ebenfalls Musik von Salz veröffentlicht wurde. Als Producer, Remixer und Engineer kam es zu vielen Kooperationen.
Freitag, 28. September, 23.00 Uhr mit Andreas Schleicher, Singer /Songwriter, Ronja Macholdt, Flöte und DJ Dr. Green
Samstag, 6. Oktober, 23.00 Uhr  (Sondertermin) mit Gero Körner, Klavier, TBC Planetarium Pop und DJ Dr. Green
Freitag, 26. Oktober, 23.00 Uhr mit Hanna Bachmann, Klavier, Pop  Milene Weigert und DJ Dr. Green
Freitag, 30. November, 22.30 Uhr Daniel Noll (Harfe) und Markus Segschneider (Fingerstyle-Gitarre) + DJ Dr. Green
Freitag, 28. Dezember, 20.30 Uhr  Paul Rittel, DJ Dr. Green u.a.
Eintritt frei!





















Sie waren schon dabei: 
Geigerin Ronja Sophie Putz, dem Dream-Pop-Duo Fallinn Wolff und DJ Dr. Green.























Was haben sich Klassik, Pop und Electro Sound zu sagen? Hier treffen sie aufeinander in respektvollem Dialog – mit ähnlichen Themen, aber völlig verschiedenem Sound. Hier ist der Drink während der Musik nicht verboten, sondern erwünscht. Spannend entspannen ist angesagt.

das umwerfende junge Bonner Duo Giovanni Gehlen mit Luisa an der Klarinette und ihrem Bruder Joshua am Klavier und Jimi Berlin, melancholischer Gitarrist und Sänger aus der Hauptstadt – wie der Name schon sagt – der den Alltagsblues in Worte und Töne setzt. Gut aufgelegt wird wieder von DJ Dr. Green.